Umgebung

Einführung-Dordogne

In der Dordogne wohnen ungefähr 380.00 Einwohner auf einer 9225 km2 großen Oberfläche. Die Dordogne ist das zweitgrößte Departement Frankreichs. Die Dordogne liegt in Aquitaineregion und wird von der A89 Autobahn (Bordeaux-Lyon) durchkreuzt. Die vier wichtigsten Städte sind Périgueux, Bergerac, Sarlat und Nontron.
Die Dordogne, eine der Departments mit dem höchsten Sonnestundenzahl Frankreichs, liegt in der Region Aquitaine, östlich von Bordeaux, im Südwesten Frankreichs.
1790 wurde das Land in Departements verteilt. Diese bekamen oft den Namen des wichtigsten Flusses, deswegen heißt dieses Departement Dordogne. Vor dieser Zeit hieß diese Gegend Périgord. Dieser Name ist den Galliern zu verdanken. Sie haben diese Gegend Pétrocorii genannt.
Die Grafschaft Périgord ist im 11. Jahrhundert entstanden und gehörte später zu dem Haus Albret. Während Heinrich IV wurde Périgord Teil der französischen Krone. Die Einwohner der Dordogne nennt man Périgourdins (nach dem Namen der Provinz Périgord; die Provinz stimmt nahezu mit dem Departement Dordogne überein) und sie wohnen größtenteils in der Hauptstadt Périgueux.

Grünes Périgord
Das Grüne Périgord nimmt mondsichelförmig den nördlichen Teil des Départements Dordogne ein und verdankt seinen Namen der üppigen Pflanzenwelt entlang der Wasserläufe Dronne, Isle, Auvézère und Bandiat, aber auch der fruchtbaren Landschaft mit historischen Baudenkmälern. Dieser Teil des Périgord gehört zum regionalen Naturpark Périgord-Limousin, der sich über zwei Départements erstreckt und das Landschaftsbild und seine Besonderheiten schützt.
An der Grenze zum Département Charente bilden bewaldete Hügel, weite Felder und Wiesen auf kalkigen Hochebenen sowie der Wald von La Double
und seine Weiher die stille Harmonie des Dronne-Tals.
Zu den Schönheiten der Natur kommt noch der Charme der traditionellen Architektur, der romanischen Kirchen und der eindrucksvollen Baudenkmäler in Brantôme oder St Jean de Côle hinzu…

Weißes Périgord
Das Weiße Périgord bildet das Herzstück des Départements und erhielt seinen Namen wegen des weißen Gesteins, das sich hervorragend für Steinmetzarbeiten eignet. Durchzogen wird dieses Gebiet von den fischreichen Flussläufen Isle und Auvézère.
Dort befindet sich auch Périgueux, die Hauptstadt des Départements, das einstige Vesunna und seine gallisch-römischen Ruinen. Mit ihren engen Gassen und alten Stadtpalästen, der denkmalgeschützten Innenstadt und der Kathedrale St. Front besitzt Périgueux das französische Gütezeichen
als kunsthistorische Stadt.
Die Kathedrale Saint-Front gehört als Kirche auf dem Jakobspilgerweg zum Welterbe
der UNESCO. Dieser Landstrich ist traditionell die Hochburg der regionalen
Küche, die reichlich Trüffel verwendet. Sie hat im Trüffelmuseum von Sorges eine Heimstatt gefunden. Das ganze
Jahr über werden die heimischen Erzeugnisse wie Mastenten, Mastgänse, Erdbeeren auf vielen Wochenmärkten feilgeboten.
Daneben lädt das Weiße Périgord mit Burgen, S c h l ö s s e r n ,c h a r m a n t e n D ö r f e r n und Heimatmuseen ein.

Schwarzes Périgord
Im Südosten des Départements ist das Schwarze Périgord das Tor zu den vorgeschichtlichen Fundstätten internationalen Rangs in den Tälern der Vézère und der Dordogne. Im Vézère-Tal liegen einige der reichhaltigsten Fundstätten Europas zu finden (steinzeitliche Stätten, Höhlen und Abris). Fünfzehn Stätten wurden in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.
Die Dordogne bahnt sich dort ihren Lauf durch hohe Kalkfelsen und Steineichenwälder. Hier findet man auch eine Vielzahl von
eindrucksvollen Baudenkmälern aus dem Mittelalter und der Renaissance: Burgen und Schlösser auf Steilhängen hoch über
dem Fluss, die Dörfer Domme, Beynac, La Roque-Gageac und die Stadt Sarlat, ein weiterer Ort mit dem Gütezeichen „Kunsthistorische Stadt“
Sarlat mit seinen Steindächern besitzt hervorragende Baudenkmäler (mittelalterliche Adelshäuser, Renaissancepaläste), von denen der größte Teil
unter Denkmalschutz steht.

Purpurnes Périgord
Weinberge und Bastiden sind die Kennzeichen des Purpurnen Périgords im Südwesten des Départements. Dort liegt inmitten eines 12 000 ha großen
Weinbaugebiets mit solch berühmten Lagen wie Monbazillac, Pécharmant, Rosette oder Montravel die Stadt Bergerac, deren Namen in Frankreich seit dem
erfolgreichen Theaterstück von Edmond Rostand immer wieder mit dem langnasigen Cyrano in Verbindung gebracht wird, obwohl er ganz im
Gegenteil zu Michel de Montaigne kein Sohn dieser Gegend war. Die alte Stadt Bergerac weist zahlreiche Bauten aus dem 14., 15. und 16.
Jahrhundert (Fachwerkhäuser) auf. Ihre einstige wirtschaftliche Entwicklung verdankt die Stadt der Schifffahrt auf der Dordogne und dem Weinhandel. Sie ist der Ausgangspunkte für interessante Fahrten in die Weinberge und zu alten Gemäuern.
Die Bastiden Monpazier, Beaumont, Eymet, Lalinde, Molières… sind Zeugen aus dem 12. Jh.,
als das Périgord im Hundertjährigen Krieg Grenzland zwischen Frankreich und England war.

Die heutige Dordogne ist synonym mit genießen. Eine Zeitreise durch die Geschichte, die Kultur in Städchen und Dörfer voller Kunst und Architektur genießen. Sich an der Natur und den Menschen erfreuen und die Gastronomie genießen. Für jung und alt gibt es in der Dordogne unglaublich viel zu sehen und zu machen.

In Les Magnolias dürfen Sie natürlich auch einfach nichts machen. Faulenzen Sie ruhig. Nehmen Sie einen bequemen Sessel und genießen Sie auf Ihrer eigenen Terrasse, die prachtvolle Aussicht und das ständig wechselnde Licht, das die Bäume und Gewächse von Moment zu Moment anders färbt. Gönnen Sie sich die Zeit um die Schwäne zu betrachten und hören Sie den Fluss zu. Sie werden hier auch Zeit und Ruhe finden, das Buch, das Sie schon so lange lesen wollte, zu lesen. Und wenn Sie sich ein bisschen erholt haben und Sie möchten einen Tag ausgehen, dann können Sie auf die oben stehenden “Genießen”-Links klicken. Diese Links geben kein vollständiges Übersicht aller Aktivitäten rundherum Les Magnolias, sie geben aber wohl eine breite Selektion damit Sie sich ein Bild formen können, was es alles zu tun gibt in der Umgebung. Falls Sie etwas Spezifisches suchen, dann können Sie uns verständigen, wir werden unser Möglichstes tun, Ihnen passende Vorschläge zu bieten. Wir haben viele Tipps für jung und alt. Wir können auch Aktivitäten in einem Arrangement nach Ihren Wünschen abstimmen. Sie können uns gerne kontaktieren wenn Sie die Möglichkeiten und Tarife besprechen möchten. Bei Ihrer Anreise werden Sie auf Ihrem Zimmer Informationen mit Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung finden. Auf dem Informationstisch bei der Rezeption können Sie auch Informationen über die Dordogne finden. Fast alle Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten sind innerhalb einer Autofahrstunde von Les Magnolias aus zu erreichen.